Einsiedler Skriptorium

Wie es wohl ist, mit Keil und Tinte zu schreiben? Woraus wurde überhaupt früher Tinte hergestellt? Und wie riecht Pergament? Solche und viele weitere Fragen beantwortet der Besuch des «Einsiedler Skriptoriums», welches sich im Hauptgebäude des Klosters Einsiedeln, zwei Stockwerke über der historischen Barockbibliothek, befindet. In einem ersten Teil wird Wissenswertes rund um die Themen «Schrift» und «Buchherstellung» vermittelt, angereichert durch viele, zum Teil anfassbare Ausstellungsstücke, alle mit einem Bezug zu den Einsiedler Buchbeständen. Spannend ist dabei zu sehen, wie beispielsweise einzelne Farbpigmente zur Herstellung der prächtigen Bilder aus der ganzen damals bekannten Welt in die Innerschweiz gebracht wurden, visiualisiert durch eine grosse Karte, die zeigt, wie lange einzelne solche Bestandteile unterwegs waren. Danach erhalten die Teilnehmenden einen Einblick ins Schreiben historischer Schriften – mit Federkeil und Russtinte, ja sogar auf echtem Pergament.

Fotos Skriptorium: Evelyne Marty.

Zielgruppe: Mittelstufe (4.-6. Klasse);
Oberstufe (Sekundarschule
/Gymnasium)
Dauer: 60 Minuten
Ort der Durchführung: Skriptorium, Kloster Einsiedeln
Durchführung der Angebote: nach Absprache

Kontakt: Pater Thomas Fässler
(Homepage befindet sich im Aufbau)

Anmeldungsformular

Datum nach Absprache mit Anbieter*in.
Durchführung muss im Schuljahr 2022/2023 erfolgen.

KORRESPONDENZADRESSE

SCHULADRESSE