Über uns

Das Interesse der Albert Koechlin Stiftung (AKS) gilt den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Wirtschaft und Umwelt. Wir engagieren uns in der Innerschweiz – im Fokus haben wir dabei stets das Gemeinwohl. Als gemeinnützige private Stiftung sind wir unabhängig. In unsere Tätigkeit fliessen ausschliesslich Erträge des Stiftungskapitals. Diese setzen wir konzentriert ein, um lebensfähige und wirksame Werke oder Institutionen zu schaffen.
Am 11. März 2022 feierte die Albert Koechlin Stiftung ihren 25. Geburtstag. Aus diesem Anlass möchte sie die Innerschweiz beschenken: mit einer Reihe eigens entwickelter Jubiläumsprojekte. Herzstück des Jubiläumsprojekts «Karawagen» ist ein Wagen, der ab September 2022 durch die Innerschweiz tourt. Der Wagen bietet Raum für Geschichten, für jegliche Form des schriftlichen und mündlichen Ausdrucks. Er ist als Aufenthalts- und Veranstaltungsort konzipiert, als Inspirationsquelle und Labor, offen für Menschen jeden Alters, mit massgeschneiderten Programmen speziell auch für Kinder und Jugendliche.

www.aks-stiftung.ch 

Projektorganisation «Karawagen» 
Projektleitung Albert Koechlin Stiftung und Konzept: Anna Balbi
Projektorganisation Karawagen und Konzept: Christine Weber, Wort & Ohr
Projektmitarbeit Vermittlung: Aline Stadler
Karawagen-Betreuung vor Ort: Fanny Zihlmann

Projektrat
Claudia Dillier, Kinder- und Jugendmedien Zentralschweiz KJMZ
Sabine Graf, Literaturhaus Zentralschweiz lit.z
Andrea Scheuber, Volksschule Stadt Luzern
André Schürmann, Loge Luzern / ISSV