BUCHUNGSSTOPP: Spoken Word und Kunst

In diesem Workshop zelebrieren wir das Unterwegssein mit Schreiben, Malen und Performen. Die Live-Performance des Innerschweizer Spoken Word Autors Pablo Haller gibt den Jugendlichen die Plattform, das Gehörte künstlerisch umzusetzen. Die divers klingenden Rhythmen, Wort- und Soundabfolgen sollen in neue, individuelle Formen übersetzt werden. Die Lernenden arbeiten teils kollaborativ auf einer Fläche, teils einzeln und werden bei der Umsetzung von der Luzerner Künstlerin und Kunstvermittlerin Sandra Schindler unterstützt. Der orale Live-Input Hallers ist ein Ausschnitt aus dem Referenzwerk der Beat-Generation: On the Road (Unterwegs) von Jack Kerouac, der 2022 seinen 100. Geburtstag feiern würde. In einem nächsten Schritt versuchen sich die Schüler:innen im angeleiteten automatischen (spontanen) Zeichnen. Dies ist eine Kreativitätstechnik, die sich an Ecriture automatique anlehnt, eine im Surrealismus praktizierte Technik, die das Unterbewusste zu Wort kommen lässt.

Ziel dieses Workshops ist, Spoken Word malerisch und performativ zu übersetzen. Der Workshop soll das Bewusstsein zwischen Hören und Sehen fördern und eigene assoziative und improvisatorische Erfahrungen ermöglichen.

Zielgruppe: Oberstufe (Sekundarstufe/Gymnasium)
Dauer: Halber Tag
Ort der Durchführung: an der Schule
Durchführung der Angebote: nach Absprache

Kontakt: Sandra Schindler

Zurzeit können keine weiteren Buchungen entgegengenommen werden.